Zum Inhalt navigieren

Koordinierungsstelle Graffiti

Wir initiieren stadtweite Graffiti-Angebote und schaffen neue Walls of Fame. Zudem beraten wir die Verwaltung der Stadt Leipzig dabei, präventive Maßnahmen zu planen und umzusetzen.

Die Koordinierungsstelle Graffiti ist ein Projekt der Trägergemeinschaft HEIZHAUS und Graffitiverein Leipzig e.V. Unser Ziel ist es, das Präventionskonzept Graffiti der Stadt Leipzig umzusetzen und fortzuschreiben, indem wir beispielsweise Sprüh-Projekte mit interessierten jungen Menschen planen und durchführen. Der Fame-Day hat sich dabei besonders etabliert.

Wichtig ist uns, öffentliche Wände zur freien Nutzung für Graffiti (Wall of Fame) zu finden und zu realisieren. Dabei machen wir uns auch stark im Bereich der Aufklärungsarbeit und beraten die Stadtverwaltung in der Planung von Neubauten, wie Brücken, Kitas und Schulgebäuden. Neue Walls of Fame wurden zuletzt in Engelsdorf und am Grünen Bogen in Paunsdorf eröffnet.

FAQ

Unsere Angebote richten sich an aktive Sprüher*innen, an Graffiti interessierte junge Menschen sowie an Unternehmen, Institutionen und Mitarbeitende der Stadt Leipzig, die mit dem Thema Graffiti in Berührung kommen.

Wir sind in ganz Leipzig aktiv und vernetzen uns innerstädtisch für neue Kooperationen.

Wir haben keine festen Sprech- und Öffnungszeiten; Projekte und Beratungen finden einzeln terminiert statt.

Das Gesamtprojekt wird durch die Stadt Leipzig finanziert und ist dem Amt für Jugend und Familie zugeordnet. Bei einzelnen Projekten gibt es eine finanzielle Beteiligung von Partner*innen.

Wo?

Heizhaus

Alte Salzstraße 63

04209 Leipzig

Kontakt

Sven Bielig

Blog

Dieses Projekt hat noch keine Blog-Artikel veröffentlicht.

Blog